Vermittelt! Baumstreifenhörnchen – Glück im Unglück

Vor kurzem wurden wir in einem Forum darauf aufmerksam das eine Baumstreifenhörnchen-Dame ihre Partnerin (leider verstorben) verloren hat.
Der Besitzer wollte die Hörnchenhaltung aufgeben und suchte somit eine neue Partnerin für seine verbliebene Dame.

Bereits im Oktober konnten wir ein Baumstreifenhörnchen aus schlechter Haltung an einen sehr lieben und erfahrenen Baumihalter vermitteln.

Dieser erklärte sich bereit auch diese einzelne Dame in seine Gruppe Baumistreifenhörnchen zu integrieren.
Glück für die Baumi-Dame das sie so schnell und vor allem ein so tolles Zuhause gefunden hat.
Besser hätte sie es nicht treffen können.
Hier nochmal ein großes Dankeschön an den neuen Besitzer.

Wir hoffen das sie sich nach ihrer Eingewöhnungszeit schnell integriert und dann wieder glücklich in einer Gruppe leben kann.

Veröffentlicht in 2017

Vermittelt! Frau Willi im neuen Heim und bald in ihrer neuen Mädelsgruppe (P227)

Frau Willi wurde aus katastrophaler Einzelhaltung von einer lieben Hörnchenfreundin gerettet.
Sie bat uns bei der Vermittlung um Hilfe.
Gemeinsam haben wir ein schönes Zuhause für die Dame gefunden.

Heute hat ihr neuer Besitzer sie nach mehrstündiger Autofahrt gut und sicher in ihr endgültiges Zuhause geholt.
Dort wird sie dann bald mit den vorhanden Mädels zusammengeführt.

Wir drücken die Daumen, dass alles reibungslos abläuft und sie endlich ein Leben leben kann wie es sich für ein Baumstreifenhörnchen gehört.

Veröffentlicht in 2016

einzelne Baumstreifenhörnchen Dame sucht neue Gruppe (P227)

Nach kurzer Zeit auf der Pflegestelle wurde klar, dass es sich um ein weibliches Baumstreifenhörnchen handelt und nicht wie von der ehemaligen Besitzerin angegeben ein männliches Tier ist.
So wurde aus Willi kurzerhand Frau Willi.

Frau Willi hat sich schnell eingelebt und lernte erst mal Äste, Versteckmöglichkeiten und vieles mehr kennen was sie vorher nicht kannte.
Nun ist sie für den nächsten Schritt bereit und sucht eine Gruppe mit weiblichen Baumstreifenhörnchen.

Sie ist neugierig, nimmt Futter aus der Hand und stützt sich auch mal auf dieser ab.
Wenn ihr etwas nicht gefällt, knurrt sie leise vor sich hin. Zeigt dabei aber keinerlei Aggressivität gegenüber dem Menschen.

Wer kann die hübsche Hörnchendame in seine Gruppe integrieren?

Einsames Baumstreifenhörnchen sucht eine Gruppe (P227)

Bislang musste das Baumi in einem kleinen Vogelkäfig mit 2 Vogelstangen sein dasein fristen.
Er ist ca. 1 Jahr alt und lebt seit ungefähr 9 Monaten bei seiner jetzigen Besitzerin.
Am Samstag wird er dort abgeholt und sucht dann ein liebevolles Zuhause mit Artgenossen in Innenhaltung.
Zum Charakter können wir noch nichts sagen, werden wir aber schnellstmöglich ergänzen.

Wer kann ihm ein schönes artgerechtes Zuhause bieten und zeigen, dass das Leben mehr zu bieten hat?

Streifenhörnchen Ludina hat ihren Altersruhesitz gefunden

Seit August letzten Jahres saß die Seniorin im Tierheim Ludwigsburg.
Dort zeigte sie sich sehr vorsichtig, wenn man ihr zu Nahe kam, schnappte sie auch mal zu.

Sie lebte sich nur schwer ein und im Tierheim ist natürlich auch nicht die Zeit sich intensiv mit ihr zu beschäftigen, wobei Kleintierpflegerin Steffi sich alle Mühe gab auf die bereits 6 jährige Dame positiv zu wirken.

Mit der Zeit wurde es sogar ein wenig besser, allerdings wird der Mensch wohl nicht mehr ihr bester Freund werden.

Trotz ihren Alters und der kleinen Macken hat sie jetzt endlich ein schönes Zuhause bei einer erfahrenen Streifenhörnchenbesitzerin gefunden in dem sie ihr restliches Leben genießen darf.
Eva hat vor kurzem schon Norm adoptiert.
Beide leben in ihren eigenen Volieren und zusätzlich in getrennten Zimmern, da Streifenhörnchen Einzelgänger sind.

Wir freuen und riesig, dass Eva Ludina auch noch aufgenommen hat und wünschen eine schöne Zeit miteinander.

Ludina im neuen Zuhause

Happy End für Streifenhörnchen Norm

Norm (jetzt Twix) wurde Mitte letzten Jahres zusammen mit einem anderen Streifenhörnchen im Tierheim abgegeben.
Anfangs war er sehr schüchtern und lebte eher zurückgezogen.
Nachdem das andere Streifi schnell vermittelt wurde blühte Twix richtig auf und zeigte seinen super lieben und zutraulichen Charakter.
Anfang Oktober wurde er reserviert und sollte dann auch bald möglichst abgeholt werden.
Zuerst verabschiedete er sich in die Winterruhe, dadurch musste der Umzug verschoben werden.
Als er dann wach und bereit für seinen Auszug war meldete sich der Interessent nicht mehr und die Suche ging von vorne los.

Zum Glück wurde Eva schnell auf den Kleinen aufmerksam und hat ihn auch direkt im Tierheim besucht.
Auch als er sich dort nicht gleich von seiner besten Seite zeigte, sagte sie zu ihm ein neues Zuhause zu schenken.
Mit Eva hat er eine seit Jahren erfahrene Streifenhörnchenhalterin gefunden und ist bereits bei ihr in sein neues Zuhause eingezogen.
Er hat sich auch schon häuslich eingerichtet und zeigt sich von seiner besten Seite.

Wir wünschen den beiden eine schöne gemeinsame Zeit.

Veröffentlicht in 2016

Streifenhörnchen Dario hat ein Zuhause nur für sich gefunden

IMG-20151021-WA0002

Dario wurde aus einem Messi-Haushalt, wo er mit mehreren Tieren zusammen in einem Käfig lebte, gerettet.

Seine Vergangenheit sieht man dem kleinen Kerl ein wenig an (z.B. angebissene Ohren).

Nichts desto trotz hat er ein schönes Zuhause gefunden, in dem er ein Leben verbringen darf, wie es sich ein Streifi nur wünschen kann.

Veröffentlicht in 2015

Streifenhörnchen Dario ist wieder wach

Wie es aussieht hat Dario sich entschieden doch keine Winterruhe zu halten.

Vom Verhalten hat sich bis jetzt nicht viel geändert.

Er lässt sich betrachten und verkriecht sich nicht gleich in sein Häuschen, jedoch ist ihm die ganze Sache noch nicht so geheuer. Auf jeden Fall ist er nicht mehr so schreckhaft wie am Anfang.

Wer gibt dem Kleinen ein Zuhause in dem er sich sicher fühlen und dann langsam Vertrauen fassen kann?

IMG-20151021-WA0002

Streifenhörnchen Norm stärkt sich vor seinem Umzug

„Wie das Leben so spielt“ sagt man ja so schön.

Norm wäre eigentlich morgen von seinem neuen Besitzer abgeholt worden, allerdings hat er sich dazu entschlossen in die Winterruhe zu gehen.

Da man Streifenhörnchen bei dieser auf keinen Fall stören darf, warten wir einfach ab bis Norm sich erholt hat. Sein neuer Besitzer gibt ihm diese Zeit und steht schon in den Startlöchern um den Kleinen dann abzuholen.

Schlaf schön kleiner Mann und bis bald…

männl. Streifenhörnchen Dario (LB95)

Dario wurde zusammen mit einem anderen Streifenhörnchen aus einem Messi Haushalt gerettet.

Das andere Streifi wurde bereits erfolgreich vermittelt.

Er kam mit einem leichten Milbenbefall ins Tierheim, welcher aber mittlerweile erfolgreich behandelt wurde.

Er zeigt sich neugierig und interessiert, mag jedoch nicht angefasst werden.

 

12062656_988674734512310_54983029_o12087545_988674681178982_450482370_n

Neues vom Streifenhörnchen Ludina

Ludina ist jetzt ca. eine Woche im Tierheim und lebt sich nur langsam ein.

Den neuen Menschen vertraut sie noch nicht so ganz, mit genug Abstand kann sie sie aber tolerieren.

Sie ist nicht schreckhaft oder scheu, eher vorsichtig und unsicher. Wenn man ihr zu nahe kommt, schnappt sie auch mal zu.

Wir hoffen, dass es sich im eigenen Zuhause wo sie die Hauptfigur ist schnell wieder legt.

Wer gibt der hübschen Streifi-Dame eine Chance sich neu zu finden?

Norm, ein Traum von Streifenhörnchen

Nicht nur wunderschön, sondern ein absolut lieber und zutraulicher Streifi Mann.

Nach kurzem kennen lernen springt er sofort auf die Hand, kommt aus seinem Käfig, klettert auf einem herum und geht auch brav wieder zurück.

Norm ist wirklich ein Traum von Streifenhörnchen, wer gibt ihm ein Zuhause in dem er für seinen wundervollen Charakter voll und ganz geschätzt wird?

Streifenhörnchen Seniorin sucht liebevolles Zuhause

Ludina ist eine 6 Jahre alte Streifenhörnchen Dame, die ein neues artgerechtes Zuhause sucht.

Bevor sie ins Tierheim gebracht wurde bewohnte sie ein eigenes Zimmer, welches jetzt auf Grund von Familienzuwachs umgebaut werden muss.

Bei Abgabe wurde berichtet, dass Ludina wohl etwas bissig sei.

Wir werden die Hörnchendame in der nächsten Zeit besuchen gehen und dann wieder berichten.

IMG-20150831-WA0000

 

Streifi Leni zieht um in die Schweiz

Leni wurde im stolzen Alter von ca. 5-6 Jahren aus Zeitmangel im Tierheim abgegeben.

Leider lebte sie bis dahin in einem viel zu kleinen Käfig ohne Auslauf.

Jetzt durfte Leni in eine große argerechte Voliere in der Schweiz ziehen

Leni

Veröffentlicht in 2015

Links, die wir empfehlen können

Voliere und die Einrichtung

Innenhaltung

  • Mindestmaße 1 x 1 x 2 m (L/B/H)
  • Maschenweite max. 1,5 cm
  • 2 Seiten geschlossen (kein Muss, aber viele Hörnchen fühlen sich sicherer)
  • keine direkte Sonneneinstrahlung
  • nicht direkt neben der Heizung

(Danke an Vanessa, Melanie und Editha zur Verfügungstellung der Bilder ihrer Volieren)

 Außenhaltung

  • Mindestmaße 2 x 2 x 2 m (L/B/H), umso größer umso besser, da hier der Freilauf weg fällt
  • 2 Seiten geschlossen, damit kein Durchzug entstehen kann
  • ein Dach
  • Maschenweite nicht viel größer als 1 cm, um Feinde von Außen keine Einbruchschance zu bieten
  • auch hier gilt es, auf die Sonne zu achten. Es muss immer Schatten in der Voliere vorhanden sein
  • fester Boden, der das Ausbrechen vom Hörnchen sowie das Einbrechen von außen unterbindet
  • evtl. eine Schleuse, um gefahrlos in die Voliere zu gelangen

Käfigeinrichtung

  • mehrere Häuschen (min 3) auf verschiedenen Höhen angebracht.
    Am Besten geeignet sind Vogelnistkästen.
  • Hängematten
  • Nistmaterial zum Auspolstern der Häuschen.
    Z. B. unbedrucktes Klopapier oder Küchenpapier.
  • mehrere Äste (ungespritzt) und dickere Seile zum Klettern und Nagen
  • Bretter als Sitzgelegenheit
  • Futternapf
  • Wassernapf oder Tränke
  • Toilette (Hamstertoilette)
  • eine große Buddelkiste mit Erde (naturbelassen, ungedüngt!!!)

Achtung!

Bietet dem Streifenhörnchen genug Freilauf an, dadurch kann es seinen Bewegungsdrang ausleben.

Ein Laufrad (egal welche Größe) hat in der Voliere nichts zu suchen. Dieses ist ungesund für den Rücken!!!

Des Weiteren bitte auf Hamsterwatte verzichten, da das Material unverdaubar ist.

Wichtig ist auch bei Hängematten, auf die Nähte zu achten, die Füße können sich sonst verheddern.

haengematte

Eine Volierentour via Video

(Dieses Videos wurde uns freundlcherweise zur Verfügung gestellt.
Weitere Videos zum Streifenhörnchen Neo im YouTube Kanal von Madame Horn)

Allgemeines

Das Streifenhörnchen hat unterschiedliche Unterarten. Hier wird speziell nur auf das asiatische Streifenhörnchen (Tamias sibiricus) auch Burunduk genannt, eingegangen.

Natürlicher Lebensraum

Streifenhörnchen bewohnen die nord- und ostasiatische Nadel- und Mischwälder.

Sie leben in lockeren Kolonien, wobei jedes Tier ein Territorium von ca. 2.000 m² bis 5.000 m² besitzt.

Dieses Territorium wird bei Eintreten der Geschlechtsreife streng verteidigt. Dabei kann es zu Kämpfen kommen, die blutig und schlimmsten Falls auch mit dem Tod enden können.

Deshalb müssen Streifenhörnchen in der Heimtierhaltung immer strikt allein gehalten werden!!!

Im Grunde sind Streifenhörnchen Erdbewohner, die in einem meterlangen Tunnelsystem hausen.

Hier legen sie sich verschiedene Höhlen an, z.B. eine Vorratskammer, eine Schlafkammer, eine Toilettenkammer usw.

Trotzdem sind sie gute Kletterer und fühlen sich oft in höheren Ebenen wohl, da sie dort einen besseren Überblick haben.

Lebenserwartung

Im Durchschnitt werden sie 6 bis 8 Jahre alt.

Anatomie

Streifenhörnchen werden zwischen ca. 20 und 30 cm (mit Schwanz) groß und haben ein Gewicht von ca. 70 bis 140 g.

Farbschläge

Es gibt sie in 3 Farbschlägen:

Natur Zimt Weiß

Farbschlag: natur

Maya (Besitzerin Nadja)

Farbschlag: zimt

Billy (Besitzerin Editha)

Farbschlag: weiß

Eleonore (Besitzerin Steffy)

Typische Charaktereigenschaften

Man muss sich bei der Anschaffung im Klaren sein, das nicht alle Streifenhörnchen zahm werden.

Zahm

Manche klettern auf ihren Haltern rum, andere nehmen Leckerchen aus der Hand, wieder andere lassen sich richtig streicheln und halten vielleicht auch mal ein Schläfchen auf dem Besitzer.

Es kann aber auch das Gegenteil eintreten und das Hörnchen wird sich nie anfassen lassen. Es gibt auch ganz scheue Tiere, die sich während der Anwesenheit von Personen im Raum überhaupt nicht blicken lassen.

Während der Paarungszeit können weibliche Hörnchen zwitschern. Sie signalisieren so ihre Bereitschaft zur Paarung und machen auf sich aufmerksam.

Des Weiteren sollte man wissen, dass viele Streifenhörnchen im Herbst ein aggressives Verhalten an den Tag legen – liebevoll das Herbsteln genannt. Der Winter steht bevor und das Hörnchen verteidigt sein Revier, geschweige denn seine sorgfältig angelegten Vorräte. Aus den sonst so süßen Kleinen können auf einmal richtige Monster werden, die auch vor Menschen nicht zurück schrecken. Bisswunden und angefaucht werden, können an der Tagesordnung stehen.

Streifenhörnchen haben Backentaschen und sammeln hiermit ihre Vorräte. Auf diesem Foto kann man die Hautfalten der Backentaschen gut erkennen:

Da hilft dann nur Käfigarrest, bis das Tier sich wieder beruhigt hat.

Manche der Hörnchen halten eine Winterruhe. Diese kann von Oktober bis März dauern. Sie fahren ihre Körpertemperatur und den Stoffwechsel komplett herunter, deshalb das Tier auf keinen Fall wecken oder stören – sie können sonst an einem Herz-Kreislauf-Versagen sterben.

Auch hier kommt es wieder ganz auf das Hörnchen individuell an.

Es gibt Streifis die schlafen tief und fest ein paar Monate durch, andere wiederum nur ein paar Tage und wieder andere halten nur eine Art Winterruhe, in der sie einfach nur 1 bis 2 Stunden am Tag wach sind.

Und es gibt natürlich auch Hörnchen, die gar nichts von Winterruhe halten.

 

Auslauf und Beschäftigung

Auslauf

  • wichtig vor dem ersten Freilauf ist die Eingewöhnungszeit von ca. 6 Wochen, die das Hörnchen ausschließlich in der Voliere verbringen sollte
  • Bevor das Streifenhörnchen die Voliere verlassen darf, ist es wichtig, das Zimmer “Hörnchensicher“ zu machen:
    • Kabel verschwinden lassen (Kabelkanal oder hinter die Schränke)
    • Türen sichern (Einklemmgefahr)
    • Fenster schließen
    • Heizung kontrollieren (Verbrennungsgefahr)
    •  Pflanzen ggf. aus dem Zimmer entfernen (könnten giftig sein), werden gerne ausgebuddelt
    •  Medikamente weg räumen (giftig)
    •  Blumen- oder Dekovasen absichern (Hörnchen kann ertrinken)
    •  In Küche, Bad und WC hat das Hörnchen generell nichts zu suchen (zu viele Gefahrenquellen)
    •  Möbel (Absturzgefahr beim Beklettern)
    •  Möbelspalten abdichten (Hörnchen quetschen sich in alle Spalten und Ritzen, die sie finden können)

033

Im Grunde ist es wie mit kleinen Kindern, alles was schädlich oder gefährlich sein könnte einfach im Vorfeld wegräumen.

Wichtig ist auch, dass der Mensch selbst auf das kleine zierliche, vor allem aber flinke Tier achtet. Schnell huscht es einem zwischen die Füße oder springt auf das Sofa, wenn man sich gerade setzten möchte.

Hörnchen sind Nagetiere und können ab und zu mal etwas annagen, das dazu nicht gedacht ist.

 kaputt2

Beschäftigung

Am Besten geht dies über das Futter. Eurer Fantasie sind so gut wie keine Grenzen gesetzt.

Hier einfach ein paar Beispiele:

Nur bitte immer auf die Sicherheit des Hörnchens achten.

  • Futterschnur:
    Einfach die Lieblingsnuss an einer Schnur befestigen und diese aufhängen (bitte ein Kissen drunter legen wegen der Absturzgefahr)
  • gefüllte Klopapierrolle:
    Klopapierrolle mit Futter und Küchenrollen- oder Klopapierstückchen befüllen und an der Seite gut fest stopfen
  • Karton:
    Ebenfalls mit Futter und Klopapierstückchen befüllen und mehrere kleine Löcher als Eingang ausschneiden
  • Futterball:
    Futterball für Katzen oder Hunde mit Nüssen befüllen und einfach auf den Boden legen
  • Futterpflanzen, z. B. Golliwoog

Auch hier bitte auf unbedruckte Küchenrolle oder unbedrucktes Klopapier zurück greifen.

beschaeftigung1 beschaeftigung2

Ernährung

Die Futterzusammensetzung
Mehlwurm

  • Streifenhörnchen sind keine reinen Pflanzenfresser.
    Sie benötigen tierisches Eiweiß in Form von lebenden Mehlwürmern, Heimchen, Grillen o. ä.

 

Futter

  • Als „Hauptfutter“ benötigen sie verschiedene Körner, Saaten und Nüsse.
  • Viele Futtermischungen für Streifenhörnchen sind eher ungeeignet, da Vieles nicht gefressen wird oder mit Zucker versetzt ist
    → Viele Hörnchenbesitzer mischen sich das Futter aus Papageienfutter (Achtung: Nur ohne Chilischoten!!!) und Hamsterfutter oder Rennmausfutter  selber zusammen. Graupapageien-Futter enthält keine Chilischoten.
    Unter den weiterführenden Links findet ihr unsere Futterempfehlungen.

obst

  • Natürlich brauchen Streifenhörnchen auch Obst und Gemüse, wobei viele Streifenhörnchen das Gemüse gewissenhaft ignorieren
    → an Obst kann so gut wie Alles angeboten werden.
    Bitte vorher die blausäurehaltigen Kerne entfernen
    → auf stark säurehaltige Früchte (wie Zitrone) verzichten!

 

nuss

  • Nüsse dürfen auf keinem Speiseplan fehlen. Erstens sind sie wichtige Protein-, Fett- und Mineralstofflieferanten und zweitens werden beim Knacken der Schale die Zähne abgenutzt. Bei manchen Nüssen muss die Schale an geknackt werden, da das Hörnchen es sonst nicht alleine schafft (z. B. Pekannuss).

Bunkern

Wichtig zu beachten ist, dass Streifenhörnchen ihr Futter bunkern, das heißt sie legen sich mehrere verschiedene Verstecke an, um Futter für schlechte Zeiten auf Vorrat zu haben.

Diese Verstecke müssen regelmäßig durchgeguckt werden und Frischfutter muss unbedingt entsorgt werden, da es sonst zu schimmeln beginnt.

Auch werden die Vorräte gerne mal außerhalb der Voliere angelegt. Also nicht wundern, wenn hinter einem Sofakissen mal ein paar Nüsse zum Vorschein kommen.

Krankheiten

Streifenhörnchen zeigen von Natur aus nicht gleich, dass es ihnen nicht gut geht (Schutzmechanismus gegenüber Fressfeinden). Deswegen ist das genaue Beobachten seines Haustieres enorm wichtig und bei den entsprechenden Symptomen schnell zu handeln.

Lieber einmal zu viel zum Tierarzt als einmal zu wenig.

Wichtig wäre noch das wöchentliche wiegen und dies zu notieren, anhand der Veränderungen kann man ggf. frühzeitig eingreifen.

gewichtskontrolle

  • Erkältung:
    • Nasenausfluss, häufiges Niesen, verklebte Augen
  • Magen-Darm-Infekt
    • Durchfall, Gewichtsabnahme, Blähbauch
  • Hautkrankheiten
    • kahle Stellen, Krusten, Schuppen, Rötungen, starker Juckreiz
  • Sturz
    • nach dem Sturz gut beobachten, bei Auffälligkeiten bitte sofort zum Tierarzt
  • Tumor
    • Beulen, harter aufgeblähter Bauch
  • Zahnfehlstellung
    • Futterverweigerung, Gewichtsabnahme
  • Stereotypie
    • Verhalten wiederholt sich ständig (meist wird der gleiche Weg immer und immer wieder abgelaufen)

 

krankheiten

Streifenhörnchen

Entschuldigung, aber du hast nicht die Rechte, um diesen Post zu sehen!

Veröffentlicht in Allgemein