Ratten: Wie Müll entsorgt… (RT431)

Anders kann man es nicht nennen… Manche von euch haben es bereits gelesen, im Reutlinger Tierheim kamen am Donnerstag vier Fundratten an, die vom Finder vor seiner Türe abgestellt wurden. Anders als zu Anfang gedacht handelt es sich nicht um einen Bock und drei Weibchen sondern um vier Weibchen, von denen eine einen Faust(!)großen Tumor am Hinterbeinchen hatte. Sie konnte den Fuß schon fast nicht mehr auf den Boden aufsetzen, war total abemagert und eine OP ausgeschlossen. Leider konnte man ihr nur helfen indem man sie von ihrem Leiden erlöst. Wir sind fassungslos wie man so gefühlslos sein und sich das als Besitzer so lange anschauen kann… Eine andere Husky hat einen Haselnussgroßen Tumor im Bauchraum, alle werden sowieso noch dem Tierarzt vorgestellt weil sie Läuse haben, hoffentlich kann man wenigstens dieser kleinen mit einer OP helfen. Die beige-weiße hat einen kleinen Tumor an der Gesäugeleiste. Und die vierte im Bunde hat entzündete Augen.

Natürlich können die Mädels so noch nicht in ein neues Heim ziehen, aber vielleicht möchte ja jemand schon mal Interesse anmelden, oder hat ein paar „Mäuse“ übrig die dem Tierheim bei den kostenintensiven Behandlungen die anfallen werden helfen können?