Vorstellung: Ratten-Pflegestelle in Reutlingen

Unsere Pflegestelle in Reutlingen ist das Herzblut unserer Jenny und bietet Platz für bis zu 3 Rattenrudel die bei ihr zu Hause wohnen und versorgt werden.

Die Ratten wohnen hier in einem doppeltem Kaskadendom bei welchem die Seitenwände ausgebaut wurden und somit ist für die Ratten eine Grundfläche von 180/56cm pro Etage und eine Höhe von 160 nutzbar. Jede Etage lässt sich einzeln absperren und es können somit auch bspw. Tiere nach OP kurzzeitig separiert werden. Im Dom wohnen meist zwei Rudel gleichzeitig, aber natürlich getrennt voneinander.

Zusätzlich zum Kaskadendom steht ein Gitterkäfig mit den Mindestmaßen (100/50/100cm LBH) für ein kleines Rudel zur Verfügung.

Wozu gibt es die Pflegestelle? -Vielleicht muss ich hier von ganz vorne anfangen. Mit der Rattenhaltung angefangen habe ich, Jenny, 2011 mit 3 netten Rattenmädels. Es war ein tolles Hobby, mein Partner&ich waren Feuer&Flamme für die kleinen schlauen Langschwänze und so wuchs und wuchs das Rudel, wir hatten eigentlich immer wirklich große Rudel von 15-20 Mädels&Kastraten und allesamt waren es ausschließlich Notfalltiere aus Tierheimen oder privaten Abgaben. Wenn man so mitkriegt wie viele Ratten teilweise in Tierheimen sitzen und wie wenig Zeit es dort eigentlich immer für sie gibt macht man sich Gedanken ob man da nicht irgendwie helfen könnte. So entstand in erster Linie die Nagervermittlung die 2014 ins Leben gerufen wurde. Und so haben wir immer mal wieder auch Ratten zur Vermittlung aufgenommen aber wenn man eben eigene Ratten hat mangelt es irgendwann natürlich am Platz. Irgendwann habe ich mich dazu entschlossen mein eigenes Rudel „aussterben“ zu lassen, habe meine letzten beiden Mädels einer Freundin vermittelt und ab dem Zeitpunkt nur noch Vermittlungstiere aufgenommen. 2016 habe ich den Sachkundenachweis beim Veterinäramt gemacht und darf somit ganz offiziell Tiere aufnehmen und vermitteln.

Woher kommen die Ratten bevor sie in die Pflegestelle ziehen? -Die meisten Vermittlungstiere kommen aus den Tierheimen der Umgebung zu mir, manche aber auch von privaten Notfällen wie z.B. bei Zooladenträchtigkeiten, Haltungsaufgabe oder Fundtieren. Besonders am Herzen liegt es mir nur gesunde Tiere zu vermitteln, bzw wenn Krankheiten vorhanden sind werden die neuen Besitzer darüber informiert und man „kauft nicht die Katze im Sack“.

Bei allen meinen Vermittlungsrudeln wird grundsätzlich immer eine Kotprobe ins Labor geschickt und auf Parasiten untersucht. 90% bringen irgendwelche Würmer oder Einzeller mit und müssen erst mal behandelt werden. Dann wird nochmal Kot untersucht und geschaut ob die Parasiten erfolgreich bekämpft wurden. Das ganze steht auch immer in Verbindung mit der Desinfektion des Käfigs und der Einrichtung und ist z.B. ein Grund, warum es hier 90% nur Plastik- und Keramikeinrichtung gibt. Holz zum Nagen kriegen die Ratten hier erst bei „negativer“ Kotprobe, dh wenn keine Parasiten (mehr) gefunden wurde in Form von Weidenbrücken oä die ich nach jedem Rudel wegwerfe.

Babies werden hier erst ab der 8. Woche abgegeben, sie lernen bis dahin einfach unglaublich viel Sozialverhalten noch voneinander in der Gruppe unter Geschwistern und ziehen dann bestens vorbereitet ins neue Heim. Oft kommen die Mamas trächtig hier her oder die Babies ziehen so bald wie möglich vom Tierheim in die Pflegestelle um und werden hier direkt mehrmals täglich an die menschliche Hand, das hochheben etc gewöhnt und sind somit perfekte, liebe Anfängertiere.

Jedes Rudel bekommt beim Auszug eine Hängematte mit ins neue Heim, die nach dem Rudel riecht damit sie nicht in einen neuen, komplett „sterilen“ Käfig einziehen müssen.

Auslauf bekommen die Ratten hier im Bad, das ist für Tiere die eigentlich im Tierheim sitzen würden natürlich absoluter Luxus, in keinem Tierheim gibt es die Möglichkeit für Auslauf. Generell ist als Pflegestelle viel mehr Zeit für die Tiere verfügbar um sie zu beschäftigen, zahm zu kriegen etc.

Geeignete Futtershops für Ratten

Wir können folgende Shops empfehlen, bei denen es gutes Futter für Ratten zu beziehen gibt.

Wir haben bei jedem Shop eine Futter-Sorte heraus gesucht, die einem Fertig-Komplett-Futter gleich kommt und insbesondere für Anfänger geeignet ist. (Das tägliche Frischfutter bitte trotzdem nicht vergessen!)

Zooplus:

zooplus.de *¹)

Futterparadies:

https://futterparadies.de/?sPartner=34230   *¹)FutterParadies

Futterkrämerei (ehemals „Nagers Futterstube“):

http://www.nagers-futterstube.de/index.php?ref=7   *¹)
Nagers Futterstube 525x100

Mixerama:

https://www.mixerama.de/?sPartner=984576  *¹)
Mixerama

Die Nagerküche:

http://www.die-nager-kueche.com/Die Nagerkueche

*1) bestellst Du über genau diese Adresse bzw. diesen Link, unterstützt Du automatisch unsere Arbeit mit einer kleinen Verkaufsprovision. Du zahlst diese Verkaufsprovision nicht zusätzlich zum normalen Preis, sondern diese Provision ist im normalen Endkundenpreis bereits inbegriffen.